Au-Pair

Als Au-Pair wirst du in einer Familie untergebracht, bei der du dich um das Haus und die Kinder kümmerst. Im Gegenzug zu dieser Arbeit bekommst du Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld. Ein Aufenthalt als Au-Pair ist eine tolle Gelegenheit, eine neue Sprache spielend im Umgang mit Kindern zu lernen. Gleichzeitig lernst du jeden Tag die Kultur des Landes etwas besser kennen.

Bedingungen
Die Au-Pair-Aufenthalte in der Schweiz stehen Jugendlichen offen, die mindestens 15 Jahre alt sind. Ab 18 Jahren kannst du ins Ausland gehen und bis 30 Jahre kannst du einen Aufenthalt in der EU und EFTA (Norwegen, Island, Liechtentein, Schweiz) realisieren. Bis 25 Jahre kannst du in Drittstaaten Au-Pair sein (z.B. USA, Kanada, Tailand usw.).

Normalerweise solltest du zwischen 6 und 12 Monaten Zeit haben. Selbstverständlich ist es ein Hauptkriterium, dass du gerne Zeit mit Kindern verbringst, da dies deine Hauptaufgabe sein wird. Manchmal wird Erfahrung im Babysitting oder Unterrichten verlangt. Ausserdem ist es wichtig, dass du keine Probleme mit Hausarbeiten hast, die ebenfalls zu deinen Aufgaben gehören.

Vor Ort
Die Arbeitszeit variiert je nach Familie und Land, im Durchschnitt sind es aber 30 Stunden die Woche. Die Familie muss dir Zeit gewähren, um an Sprachkursen teilzunehmen. Ein eigenes möbliertes Zimmer ist dir ebenfalls garantiert. Du kümmerst dich um die Kinder und führst Hausarbeiten durch.

Kosten
Es ist auch möglich selber eine Gastfamilie zu finden, aber es wird empfohlen, dich an eine Vermittlungsagentur zu wenden, um bei der Ankunft keine böse Überraschung zu erleben. Die Agentur dient ebenfalls als Kontaktstelle im Falle eines Problems. Die Vermittlungsgebühr liegt normalerweise zwischen 500 und 700 CHF pro Aufenthalt. Die Reisekosten bis ins Aufnahemland werden manchmal zwischen der Gastfamilie und der/dem Jugendlichen aufgeteilt. Die Kosten für den Sprachkurs, die Visagebühren (falls nötig) und die Versicherung (Unfall, Krankheit und Haftpflicht) sind von der/dem Jugendlichen zu tragen.

Destinationen
Verschiedene Organisationen bieten Aufenthalte in der Schweiz an. Bist du Romand, ist es möglich ins Tessin oder in die Deutschschweiz zu gehen – oder umgekehrt.

Aufenthalte ins Ausland werden ebenfalls angeboten, darunter viele englischsprachige Länder wie die USA, Australien oder Neuseeland. In Europa ist das Angebot wichtig für deutsch-, französisch- oder italienischsprachige Länder. Ein Immersionsaufenthalt wie Au-Pair ist eine der besten Möglichkeiten seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Du kannst Au-Pair Schweiz kontaktieren, die Dachorgansiation Schweizerischer Agenturen zur Au-Pair-Vermittlung. Auf ihrer Homepage hast du Zugang zu Organisationen, die sie repräsentieren.